Menu

Weingut Weber, Ettenheim

Speidel Edelstahltanks im Weingut Weber, Ettenheim

Modernes Burgunderhaus

Das Weingut Weber ist ein recht junges Unternehmen, das erst in den 1970er Jahren gegründet wurde. Das Haus zeichnet sich durch seine Passion für Wein und feine Spezialitäten aus, die in der angeschlossenen Gutsschänke serviert werden.

In den vergangenen zwei Jahren investierte Weber in den Neubau seiner Produktion. Das neu errichtete Gebäude soll dabei die Leidenschaft für Wein und die Liebe zur umgebenden Natur ausdrücken. So passt sich das Gebäude wunderschön in die von Reben und Walnussbäumen umgebende Natur ein. Große Glasflächen vermitteln den Eindruck, man säße direkt in den Weinbergen, umgeben von Reben im wörtlichen Sinne, und ermöglichen einen wunderschönen Blick auf die Berge und das Rheintal. Der Keller des Neubaus ist in den Berg hinein gebaut. Dies garantiert eine ganzjährig konstante Temperatur. So werden auf ganz natürliche Weise optimale Bedingungen für die edlen Tropfen geschaffen.

»Die Verarbeitung der Tanks ist unschlagbar. Wir hatten zuvor auch Tanks anderer Hersteller. Da merkte man aber schnell an unzähligen Kleinigkeiten, dass da Welten dazwischenliegen.«

Das Weingut Weber ist ein klassisches Burgunderhaus. Die Hauptrebsorten bestehen daher aus Grauburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder. »Wir sorgen dafür, dass die Qualität am Berg entsteht. Diese müssen wir im Keller eigentlich nur noch erhalten «, erzählt Weber.

Die Weine des Guts zeichnen sich durch ihre fruchtige und frische Note aus, die an grüne Äpfel und Ananas erinnert. Für diese Weine sind Edelstahltanks optimal. Das Haus produziert langlebige Weine, an denen man lange Freude hat. 90 Prozent der knapp 140.000 Liter Wein, die das Gut herstellt, werden der Kategorie Selektion-Premium zugeordnet.

Mit dem Neubau der Produktion wurde das erste Ziel des Hauses bereits realisiert. Das Haus plant nun einen Ausbau seiner Produktionsmenge. 20 Hektar sollen künftig bewirtschaftet werden. »Wir haben noch etwas Platz im Keller. Da würden wir natürlich gerne auch noch weitere Tanks befüllen«, erklärt Winzer Weber. Dabei soll auch künftig das Selektion-Premium-Segment bedient werden.

Alle Tanks des Hauses stammen von Speidel. Bereits vor dem Neubau nutzte die Familie kleinere Speidel-Tanks. Diese sind auch heute noch im Einsatz. »Wir haben mit diesen Tanks ganz individuelle Möglichkeiten, uns an kleinere Mengen anzupassen«, erzählt Winzer Weber. »Die älteren kleinen Tanks haben uns mit ihrer Qualität überzeugt. Es war für uns von daher klar, dass wir auch künftig Speidel-Tanks nutzen wollen.«

»Die von Speidel angebotenen Tanks beeindrucken durch ihre Produktions- und Passgenauigkeit«, erklärt Weber. »Die Verarbeitung der Tanks ist unschlagbar. Wir hatten zuvor auch Tanks anderer Hersteller. Da merkte man aber schnell an unzähligen Kleinigkeiten, dass da Welten dazwischenliegen«, führt er weiter aus. »Das beste Beispiel sind die Türchen der Mannlöcher. Mussten wir zuvor immer darauf achten, welcher Deckel zu welchem Tank gehört, damit es richtig schließt, merkt man nun, was gute Verarbeitung für einen Unterschied macht. Das sind oftmals die vielen Kleinigkeiten, die einem den Arbeitsalltag so unendlich erleichtern.« Ferner war das zuverlässige Heiz- und Kühlsystem ausschlaggebend.

Schon während der Planungsphase des Neubaus standen Speidel und das Weingut in regem Austausch. »Es war toll. Ich konnte Speidel die Baupläne des Gebäudes schicken und die halfen mir dabei, die Kapazitäten optimal zu planen. Die Vorschläge, die dabei von Speidel kamen, waren sehr gut«, lobt Weber. Für den ambitionierten Winzer war es eine sehr angenehme Überraschung, dass zur feierlichen Eröffnung des Neubaus Vertreter von Speidel und Firmenchef Speidel zu Besuch kamen. »Das hat mich sehr gefreut und hat auch gezeigt, dass sie nicht nur am Verkaufen interessiert sind, sondern echtes Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit hegen.«

www.weingut-weber.com

Hier können Sie diese Kundenstory als PDF herunterladen: