Menu

Rotweinmaische-Druckfluter FD-DF

Rotweinmaische-Druckfluter FD-DF

Für schonende Durchmischung

Der Speidel-Druckfluter ist ein Maischegärtank für drucklose Anwendung mit Luftimpulsdüsen zur schonenden Umwälzung. Die Entwicklung qualitätsfördernder Technologien für möglichst hohes Aroma und viel Farbe aus den Beeren schreitet stetig voran. Mittlerweile wird der Grundgedanke des Kontakts von Wein mit Luftsauerstoff neu definiert. Früher teilweise als »Feind des Weines« bezeichnet, kann die Luft in bestimmten Phasen der Gärung und Reifung positive Effekte bewirken.

Deshalb haben wir einen Maischegärtank entwickelt, der mittels Luftdüsen mit gereinigter Druckluft während der Maischegärung den sich bildenden Trester durchbricht und schonend durchmischt. Dadurch verbinden wir eine schonende Art der Umwälzung mit intensivem Luftkontakt in der Hauptgärphase. Die Behälter werden seitlich mit 4 Luftimpulsdüsen ausgestattet. Diese sind mit Rückschlagventilen gesichert.

Eine elektronische Steuerung regelt die Intervalle der Injektionen. So können während der Maischegärung in bestimmten Zeitintervallen Injektionen ausgelöst werden, die den Maischekuchen durchmischen. Dabei wird über die Düsen für ca. 15 Sekunden bei einem Luftdruck von 6 bis 8 bar Luft eingespült. Dadurch löst sich das CO2 aus den Trauben und es kommt zu einer Umschichtung der Maische im Tank.

Die Maische wird mit Wein überspült und gleichzeitig durchmischt. Die Trauben gelangen in eine neue Lage, wodurch eine bessere Extraktion der Farb- und Aromastoffe erreicht wird. Die eingebrachte Luftmenge kann am Tankoberboden über Ventile entweichen. Der Druckfluter ist somit eine kostengünstige Option der schonenden Maischegärung für hochwertige Rotweine mit intensiven Fruchttönen und frühreifem Charakter. Wir empfehlen dieses Sytem zusätzlich mit der Option des Überflutens auszustatten.

Serienmäßige Ausrüstung

Tankdach

  • Bis Behälter ø 2.000 mm aus Edelstahl 1.4404 (V4A), Oberfläche IIId (2R), außen marmoriert
  • Ab Behälter ø 2.200 mm aus Edelstahl 1.4404 / 1.4571 (V4A), Oberfläche IIId (2R) / IIIc (2B)
  • Leitersicherungsbügel, Kranösen

Tankmantel

  • Aus Edelstahl 1.4301 (V2A), Oberfläche IIId (2R), außen marmoriert

Tankboden

  • Bis Behälter ø 2.000 mm aus Edelstahl 1.4301 (V2A), Oberfläche IIId (2R)
  • Ab Behälter ø 2.200 mm aus Edelstahl 1.4301 (V2A), Oberfläche IIId (2R) / IIIc (2B)
  • Freistehend auf angeschweißten Kastenfüßen

Domöffnung

  • Dom NW 400, im Tankdach nach vorne senkrecht positioniert (Tankdach mit Sickenaushalsung für totale Entlüftung), Klappdeckel mit Lüftungsstutzen und Gummilippenventilen

Temperaturmessung

  • Anschweiß-Gewindestutzen NW 10 DIN 11851
  • Einschraubhülse mit Feststellschraube und Überwurfmutter NW 10 DIN 11851
  • Bimetall-Zeigerthermometer 100 mm ø, Messbereich – 20 ° bis + 60 ° C

Probeentnahme

  • Anschweiß-Gewindestutzen NW 20 DIN 11851
  • Probierhahn mit Überwurfmutter NW 20 DIN 11851

Klarablauf

  • Verstärkungsplatte mit Bohrung 48 mm ø, für Aufnahme von Zapflochklappe Gr. 37 oder Anschweiß-Gewindestutzen
    NW 50 DIN 11851

Druckluftsystem

  • Seitlich am Behälter sind 4 demontierbare, einzeln verschließbare Düsen angeordnet
  • Diese sind für die Luftimpulse zur Durchmischung der Maische vorgesehen.

Safttotalauslauf / -Befüllung

  • Anschweißbogen NW 65 DIN 11851

Anfrage

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Beratung?
Bitte kontaktieren Sie uns zu den üblichen Geschäftszeiten unter
Telefon: +49 (0)7473 9462-0 oder direkt hier:

Anfrageformular

Inhalt

3.300 bis 24.500 Liter

Anwendungsbereiche

Ideal für

Downloads

Hier können Sie PDF-Dateien mit detaillierten Informationen über Produktausführungen, Abmessungen sowie Anbau- und Zubehörteile herunterladen:

Wein/Sekt/Destillate