Menu

Brauerei Greif, Forchheim

Speidel Edelstahltanks Brauerei Greif, Forchheim

Bierfränkische Tradition

Bierfranken ist berühmt für seine große Vielfalt an Biersorten und Brauereien. Bis heute brauen hunderte Familien- und Kleinbrauereien regionale Spezialitäten und sorgen so mit vollem Einsatz dafür, dass dieses Kulturgut auch künftig erhalten wird.

Eine dieser enthusiastischen und mit Leidenschaft engagierten Familienbrauereien ist die Brauerei Josef Greif. Die fränkische Brauerei aus Forchheim blickt auf eine weit über 150-jährige Brautradition zurück. 1848 wurde sie im »Kapuzinerwirt« von Josef Greif ins Leben gerufen. Das Bier erfreute sich großer Beliebtheit. Die eigenen Räumlichkeiten reichten eines Tages nicht mehr aus und so erwarb Greif schließlich 1928 den Forchheimer »Eiskeller«.

» Die Einbringung war bei uns sehr beengt und eine echte Herausforderung. Während der gesamten Zeit war ein Mitarbeiter Speidels vor Ort, brachte sich engagiert ein und packte an. So viel Einsatz hätte ich nicht erwartet.«

1953 zog die Brauerei schließlich in größere, moderne Räumlichkeiten um. Kontinuierlich wurde in Neuerungen und Erweiterungen investiert. Bis zu den 1990er Jahren entstand ein neues Sudhaus, ein Gärkeller, ein Lagerkeller sowie eine neue Lagerhalle. Investiert wurde in technische Neuerungen wie die Filtration, eine Brauwasserenthärtung, die völlig ohne chemische Elemente arbeitet sowie eine neue Flaschenreinigungsanlage.

»Mit der geschäftlichen Entwicklung sind wir sehr zufrieden«, versichert Christian Schuster, der heute die Geschicke der Brauerei in der Hand hat.

Die Brauerei mit dem roten Fabelwesen im Wappen hat sich fest in das Herz der Menschen der Region gebraut. Greifs Spezialitäten gehören einfach dazu – egal ob in den zahlreichen Restaurants, Gaststätten und Biergärten oder den beliebten Festen der Region.

Obwohl das Familienunternehmen eine kleine, regionale Brauerei ist, zeichnet es sich, in bester bierfränkischer Tradition, durch seine breite Produktpalette aus. Das Sortiment reicht von Bockbieren und Weizenbieren über die regional typischen hellen, dunklen und naturtrüben Biere, umfasst ober- und untergärige Sorten, Biermischgetränke und besondere Sude, wie das Annafestbier oder das Capitulare, das zum 1.200-jährigen Stadtjubiläum gebraut wurde.

Greif lebt die regionale Braukunst. Da ist es auch kein Wunder, dass die Brauerei regelmäßig für ihre Biere ausgezeichnet wird. Neben den vielen DLG-Auszeichnungen erhielt das Familienunternehmen wiederholt die europäische Auszeichnung des Beer Star Awards sowie den Craft Beer Award, der durch eine internationale Jury von Feinschmeckern und Fachmännern vergeben wird.

Fünf Speidel Tanks setzt das Familienunternehmen ein. »Wir entschieden uns aus zwei Gründen für Speidel: Sie garantierten uns den Liefertermin, den sie auch perfekt einhielten, und überzeugten uns durch ihr Preis-Leistungs-Verhältnis«, so Schuster. »Wir wollten einige Zusatzausstattungen, die Speidel in der Kürze der Zeit realisierte. Da kann man das Unternehmen nur loben; die gehen wirklich auf die Kundenwünsche ein.«

Die Räumlichkeiten der Brauerei ließen für die Anlieferung und Einbringung kaum Spielraum. »Ich persönlich hätte mir die Koordination der Einbringung nicht zugetraut«, gesteht Schuster. »Der Speidel-Mitarbeiter vor Ort war sehr engagiert und packte mit an. So viel Einsatz hätte ich da nicht erwartet. Das war erstklassig.«

Besonders lobt der Brauer die Qualität der Tanks, die »all’ unsere Erwartungen erfüllen. Insbesondere muss man hervorheben, wie leicht die Tanks zu reinigen sind. Die Tanks tun einfach genau das, was sie sollen.«

www.brauerei-greif.de

Hier können Sie diese Kundenstory als PDF herunterladen: